15. Februar 2013 - Quo vadis, Europa – schafft sich Europa selbst ab?

 

15. Februar 2013  

Quo vadis, Europa – schafft sich Europa selbst ab?

 

Referent:​Frans Baron van Daele, Brüssel.

Kaum jemand kann bessere Einsicht vermitteln in Zustand und Perspektiven Europas. Herman Van Rompuy hat Frans Baron van Daele nach seinem Amtsantritt als Präsidentdes Europäischen Rates zu seinem chef de cabinet ernannt.

Als rechte Hand von Herman Van Rompuy hat Frans Baron van Daele alle europäischen Gipfeltreffen unter Leitung von Herman Van Rompuy mitgeprägt und in dieser Funktion, die er bis November 2012 innehatte, alle Höhen und Tiefen der europäischen Politik der vergangenen Jahre aus nächster Nähe erlebt. Zuvor war Frans Baron van Daele Botschafter des Königreichs Belgien u.a. in Italien, den USA, bei der Europäischen Union sowie der Nato. Als Vertreter von Belgien hat er den Vertrag von Nizza mitverhandelt. Frans Baron van Daele ist Vorsitzender der Vereinigung der Ehemaligen der Katholischen Universität in Leuven. Heute ist er für Deloitte als Berater tätig.

 

Nach der Vortragsveranstaltung trafen sich die Mitglieder der Vereinigung zur jährlichen

Generalversammlung

__________________________________

Wir tagten in den Räumen der Bundesrechtsanwaltskammer, Avenue des Nerviens 85, 1040 Brüssel, Telefon: +32 2 743.86.46, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ab 19.30 Uhr trafen wir uns zum Aperitif mit anschließendem Abendessen im Restaurant „Le Monde est petit“, Rue des Bataves 65, 1040 Brüssel (Telefon: +32 2 732.44.34). 

 

Kontakt Personen

Klaus Heinemann
T: 0032 (0) 2 285.01.00
F: 0032 (0) 2 230.33.39  
Email: klaus.heinemann@mvvp.be

Scan me

Scan this QR Code!