21. September 2012 - Namur: Auf dem Wege zur Harmonisierung des Erbrechts in Europa

21. September 2012

Auf dem Wege zur Harmonisierung des Erbrechts in Europa

Die neue EU-Verordnung über die Zuständigkeit, das anzuwendende Recht, die Anerkennung und die Vollstreckung von Entscheidungen und öffentlichen Urkunden in Erbsachen sowie zur Einführung eines europäischen Nachlasszeugnisses

 

mit den folgenden Referaten:
• Le nouveau règlement européen relatif à la compétence de la loi applicable, la reconnaissance et l’exécution des décisions et des actes authentiques en matière de successions et à la création d’un certificat successoral européen
Referentin:  Claire-Agnès Marnier, Europäische Kommission, Generaldirektion Justiz, Brüssel.
• Sur la voie vers une harmonisation du droit des successions en Europe: l’impact sur le droit belge
Referent:   Professor Dr. Patrick Wautelet, Université de Liège, Lüttich.
• Die EU-Erbrechtsverordnung und ihre Auswirkungen auf das deutsche Recht
Referent:   Professor Dr. Renate Schaub, Ruhr-Universität Bochum, Bochum.

Claire–Agnès Marnier ist Juristin in der Generaldirektion Justiz bei der Europäischen Kommission in Brüssel. Sie gehört zu dem Team, das sich bei der Europäischen Kommission mit der neuen Erbrechtsverordnung, verabschiedet vom Rat am 7. Juni 2012, befasst hat, und kann daher aus erster Hand über die neue Verordnung berichten.
Professor Dr. Renate Schaub ist seit 2008 Professorin für Bürgerliches Recht, internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung sowie Handels- und Wirtschaftsrecht an der Ruhr-Universität Bochum. Zuvor war sie mehrere Jahre Professorin an der Georg-August-Universität in Göttingen.
Professor Dr. Patrick Wautelet ist seit zehn Jahren Professor an der Universität Lüttich. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist das internationale Privatrecht. Sein besonderes Interesse gilt in diesem Bereich dem IPR des Familienrechts sowie des Erbrechts. Patrick Wautelet arbeitet derzeit an einem Buch über das internationale Erbrecht, das im Jahre 2013 erscheinen soll.

 

____________________________

Die Veranstaltung fand statt im Château Mélot, dem Gebäude des Cercle de Wallonie in Namur (Avenue de la Vecquée 21, 5000 Namur, Telefon +32 81 73.40.80, Telefax +32 81 73.60.70, www.cerclewallonie.be).
_________________________

Ab 19.30 Uhr trafen wir uns zu Apéritif in der Bar und zum Abendessen, ebenfalls in den Räumlichkeiten des Cercle de Wallonie im Château Mélot in Namur.
_________________________

 

1. Juni 2012 - Düsseldorf: Grenzüberschreitender Geschäftsführervertrag

 1. Juni 2012

Grenzüberschreitender Geschäftsführervertrag
- Vertragsrecht, Abgrenzung Dienstvertrags-/Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsverbot, steuer- und sozialversicherungsrechtliche Fragen  -

 

mit den folgenden Referaten:

 

• Geschäftsführerverträge – Fallbeispiele aus der deutschen Vertragspraxis
Referent:  Dr. Martin Lohr, Notar, Neuss
• Geschäftsführerverträge nach belgischem Recht unter besonderer Berücksichtigung der Einschaltung von Management-Gesellschaften
Referent:  Tom Peeters, Advocaat und Rechtsanwalt, GSJ Advocaten, Antwerpen
Dr. Martin Lohr ist Notar in Neuss. Nach Abschluss der Promotion war er zunächst mehrere Jahre als Rechtsanwalt im Bereich des Arbeitsrechts tätig. Zu den Schwerpunkten seiner Notarpraxis zählt das Gesellschaftsrecht und dort insbesondere die Gestaltung von Geschäftsführerverträgen. Herr Dr. Lohr hat über eine Vielzahl von gesellschaftsrechtlichen Themen publiziert, darunter auch zu Fragen der Gestaltung von Verträgen mit GmbH-Geschäftsführern.
Tom Peeters ist Partner der Kanzlei GSJ Advocaten in Antwerpen. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist das Arbeitsrecht. Tom Peeters hat reichhaltige Erfahrung im Bereich von Geschäftsführerverträgen, was in Belgien Dienstverträge mit Management-Gesellschaften einschließt. Tom Peeters ist in Deutschland als Rechtsanwalt zugelassen und daher mit grenzüberschreitenden Sachverhalten zwischen Belgien und Deutschland vertraut.

Die Veranstaltung fand statt im Schloss Mickeln (Blauer Salon), Alt-Himmelgeist 24, 40589 Düsseldorf (Telefon: +49 211 60.187.020).

_________________________

Ab 19.30 Uhr trafen wir uns zu Apéritif und Abendessen im Restaurant Altes Fischerhaus, Am alten Rhein 83, 40593 Düsseldorf (+49 211 71.45.97, www.altes-fischerhaus.de).
_________________________

 

 

Adresse

  • Belgisch-Deutsche Juristenvereinigung
  • Rue Washingtonstraat 40
  • B-1050 Brüssel

Ansprechpartner

  • Klaus Heinemann
  • 0032 (0) 2 285.01.00
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns: